“ Das Wort „Chakra“ bedeutet „Rad“ im Sinne von kreisförmiger Energiebewegung oder Energiewirbel. Ein Chakra ist eine Art Transformator, durch den die astrale Energie im physischen Körper wirksam werden kann. Chakras sammeln, transformieren und verteilen die sie durchströmende Energie, sie sind spezifische „Kraftorte“ unseres Körpers. Chakras sind nicht nur im Yoga und Tantra, sondern auch im Buddhismus, in der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) und in vielen anderen Systemen bekannt. “

Quelle: http://www.yogaakademie-austria.com

"Es gibt sieben Hauptchakren (Energieräder), über die wir mit der Welt in Kontakt gehen. Ihr Sitz ist dreidimensional entlang der Wirbelsäule. Nach altindischer Physiologie ziehen die Chakren die Lebensenergie (Prana) von außen in den Körper, durch die Energiebahnen, den Nadis (jap. Meridiane), wird sie zu den jeweiligen Organen und Körperregionen geleitet, mit der die Chakren in Verbindung stehen. Die Chakren können durch innere und äußere Einflüsse aus ihrem Gleichgewicht geraten und sich nicht mehr oder nur noch langsam drehen.

 

Die Größe und Stärke der Räder ist je nach individueller Entwicklung unterschiedlich, ebenso haben die physische Konstitution, Krankheit und Stress Einfluss auf ihre Beschaffenheit. "

CHAKREN HEILU NG

 

Unter Chakrenheilung verstehen wir eine intensive Arbeit mit den Chakren, mit dem Ziel, energetische Blockaden aufzulösen und so eine weitere Öffnung zu ermöglichen. Eine intensive Auseinandersetzung und Bewusstseinsarbeit mit sich selbst und dem alltäglichen Leben.  In diesem Bereich biete ich verschiedene Heil-Ansätze an .

Free Soul Dancing

 

Was will sich zeigen - was schenkt dir dein Körper? In Deinem Tanz setzt Du verschiedenste Energien frei (Shakti)-  welche wild, entschlossen, zart, traurig, hart, leicht, fliessend und vor allem echt sind. Tanzen ist wie Medizin, welche du nutzen kannst, um aus deinen erlernten Mustern auszusteigen, deinen Körper bewusst wahrzunehmen und Spannungen loszulassen. Du tritts mit deinem Körper in Kommunikation und kommst vom FERNsehen ins NAHsehen.

Foto: www.lichtseelen.com